Ankunft in Halifax

Nach einem ruhigen Flug kommen wir in der Nacht vom 3. auf den 4. Mai (Samstag) in Halifax an. Unser vorab gebuchtes B&B hat glücklicherweise flexible Check-in-Zeiten.

Mumford B&B in Halifax

Allerdings müssen wir nun bis Montag warten, bis wir unser Wombi vom Autoport abholen können, da der Zoll am Wochenende geschlossen ist. In der Zwischenzeit überweisen wir die Hafengebühren, informieren die Agentur darüber und lassen uns die Zollpapiere mailen. Ansonsten schauen wir schon mal, wo sich der Zoll und der Autoport befinden und schlendern bei 14 Grad und strahlend blauem Himmel die Waterfront entlang.

Am Montag machen wir uns gleich um 8:00 Uhr auf den Weg zum Zoll, legen Zollpapiere und Fahrzeugschein vor und bekommen unseren Stempel. Damit machen wir uns auf den Weg zum Autoport, wo wir unser Wombi schon von Weitem sehen.

Wombi im Hafen in Halifax

Hier zeigen wir unsere abgestempelten Zollpapiere vor und schon wird Wombi vorgefahren. Wir kontrollieren mehrfach von außen und innen, ob alles in Ordnung ist, quittieren dies und schon sind wir unterwegs.

Zurück am B&B können wir problemlos stehen und alles in Wombi wieder in Ordnung bringen, Wasser tanken und gegenüber am Supermarkt den Kühlschrank füllen. Nun sind wir so weit gerüstet, dass wir uns auf den Weg aus der Stadt machen können. Wir fahren 40 km bis Peggys Cove, wo wir problemlos am Leuchtturm stehen können, zumal die Touri-Saison noch nicht begonnen hat.

Peggys Cove

Peggys Cove

Peggys Cove

4 Gedanken zu „Ankunft in Halifax

  1. Tom

    Hallo Ihr beiden,

    nein, ich bin Euch gaaaaarnnicht neidisch, hier ist es so schön (rengt wia d’sau)……..

    Viel Spaß!!!!

    Tom und Petra

    PS: Woits ned doch tauschn?????

    Antworten
  2. Agathe & Michael Wollert

    Wir wünschen Euch Mast- und Schotenbruch.
    Wir sind schon neidisch zwengs der absolut reibungslosen Verschiffung. Unser Fall liegt mittlerweile bei Gericht, nach dem wir 2 Monate auf unsere Fahrzeuge warten mussten und dann eines der beiden Fahrzeuge noch aufgebrochen wurde mit einem erheblichen Schaden.
    Das aber haben wir in den letzten 10 Monaten hier in Afrika schon wieder verdauen können. Wir genießen es gelernt zu haben, langsam zu reisen. Man wird so viel reicher an Erlebnissen.
    Wir werden Eure Reise auf dieser Seite gern verfolgen. Den Termin 31.12.2017 in Ushuaia habe ich im Kalender bereits vorgemerkt 🙂
    Lasst es immer recht gut gehen.
    Viele Grüße von Sansibar
    Agathe&Michael

    Antworten
  3. Veit M

    Schön daß der Urlaub für Euch mit gutem Wetter begonnen hat. Ich hoffe es bleibt Euch lange erhalten.
    Macht weiter fleißig schöne Bilder und erholt Euch gut.
    Hier freut man sich schon aufs nächste verregnete Wochenende. Warum ist es eigentlich imme rnur in der Woche schön?

    Ciao

    Veit

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.